1:16 moderner Feldbahn Flachwagen Teil 3

22. Mai 2016 0

Ich habe etwas Zeit gebraucht, um meine vielen Entwürfe zu überdenken und letztendlich ein neues, modulares Konzept für meine Feldbahnwagen zu erarbeiten. Die Wagen haben alle die Abmessungen einer Europoolpalette. Dies wird der neue Feldbahn-Flachwagen, der künftig Paletten und Paletten mit Aufsatzrahmen transportieren wird. Ich wollte diesen Aufbau eigentlich lieber aus Messing fertigen, bin aber letztendlich dabei (wieder) gescheitert und habe den Aufbau daher aus Polystyrol gebaut. Modellbau mit Metall und Lötarbeiten liegen mir scheinbar einfach nicht. Das Untergestell aus Messing habe ich (mühevoll) geringfügig gekürzt, um einen engen Kurvenradius zu ermöglichen. Ein entsprechender Feldbahn-Stirnwandwagen ist ebenfalls bereits in Arbeit.

1:16 moderner Feldbahn Stirnwandwagen Teil 3

25. März 2016 0

Bei meinem Feldbahn Stirnwandwagen hat mir der untere Rahmen nicht gefallen. Deshalb habe ich ihn in der Höhe reduziert. Die Rahmenkonstruktion aus Vierkantprofilen und die Achslager werden noch aufgeklebt. Die Konstruktion des oberen Rahmens ist so geblieben. Die Holzbretter (Lindenholz in 2mm Stärke) werden von oben in die Führungen eingeschoben; die seitlichen Bretter sind noch nicht fertig. Ich habe mich dabei an dem Prinzip wie bei den Feldbahntriebwagen von Du Croo & Brauns bzw. Deutz (7 PS) orientiert. Die Polystyrolkonstruktion ruht auf einem Messingrahmen, zusammengelötet in der Schablone aus Pertinax. Leider sind die Rahmen aus der Schablone für meine Zwecke zu lang, sodass ich sie anschließend an den Enden wieder gekürzt und erneut zusammengelötet habe. Die Feldbahnräder laufen in Kugellagern mit 3 mm Durchmesser (laufen super!) in Achslagern, die eigentlich für den Maßstab 1:22,5 bestimmt sind. Allerdings werden diese außen mit (Selbstbau)Achslagern im Maßstab 1:16 verkleidet, so dass von ihnen nichts mehr zu sehen ist.

Gleisradius für Krankenhaus-Versorgungsbahn

9. Dezember 2015 0

Ich habe auf einem Stück Restholz „auf die Schnelle“ einen (unvollständigen) Viertelkreis angelegt, um den künfigen Radius zu testen. Wie befürchtet ist dieser immer noch zu eng für eine größere Feldbahnlok und wohl auch für den Schiebebetrieb (s. u.). Egal, dann bleibt es zunächst bei einem umgespurten Akkuschlepper als Triebfahrzeug …

Gleisplan für Krankenhaus-Versorgungsbahn

9. November 2015 0

Ich habe lange überlegt, ob ich an meinem ursprünglichen Nano-Layout-Konzept (teilweise verdeckter Schienenkreis auf einer Grundfläche von 40 x 40 cm) festhalte. Ich halte das noch immer für möglich, favorisiere derzeit aber einen anderen Gleisplan. „Gleisplan“ ist natürlich übertrieben, handelt es sich doch nur um ein Oval im weitesten Sinne, auf einer Grundfläche von derzeit ca. DIN A2. Dabei habe ich ein Layout-Konzept wie Potter & Klayman von Ian Campbell vor Augen. Auf Weichen werde ich wohl verzichten – ich glaube nämlich nicht, dass ich diese gut genug und vor allem funktionsfähig bauen könnte. Abgesehen davon machen mir auch Rangiertätigkeiten keinen Spaß. Ich finde es entspannender, wenn ein kleiner Zug langsam seine Runden dreht … quasi als meditatives Element 🙂 …

Miniaturblätter aus Laub

31. Oktober 2015 0

Da hatte ich doch tatsächlich noch ein wenig Zeit übrig und habe ein paar weitere Blätter ausgestanzt. Diese habe ich dann zusammen mit den Gehwegplatten und dem Testgebäude für die Ziegelsteine aus Karton arrangiert. Schnell ist auf dem Foto zu erkennen, dass der Verlauf einer Blattader in der Mitte des Blattes bis in den Stängel besser aussieht. Allerdings muss ich darauf achten, dass die Blattader nicht zu dick ist – sonst sieht es wieder „zu künstlich“ aus. Aber bislang ist das ja auch noch kein Modellbau, sondern erst einmal nur Spielerei …

Miniatur Ahornblätter

25. Oktober 2015 0

Die Blätter fallen – es wird Herbst! Und der bringt hoffentlich etwas mehr freie Zeit, um wieder ein wenig basteln zu können – dachte ich mir. Prompt bin ich zufällig auf einen Mini-Motivstanzer gestoßen, mit dem man ein Ahornblatt von durchschnittlicher Größe im Maßstab 1:16 stanzen kann. Gestanzt habe ich aus Herbstlaub von Eichen, Ahorn, Buche und Linde. Obwohl sie maßstabsgetreu und sogar aus Originalmaterial sind, wirken die Miniaturblätter noch nicht überzeugend. Vielleicht wird es besser, wenn man beim Ausstanzen mehr auf die Blattadern achtet … oder doch besser aus eingefärbtem Zigarettenpapier stanzt? Mal sehen …

1:16 BBU-Akkulok Teil 2

12. Juli 2015 0

Soooo … jetzt habe ich „auf die Schnelle“ etwas gezeichnet, ausgedruckt und auf die Attrappe aus Graupappe geklebt, damit man sich besservorstellen kann wie eine BBU-Akkulok ungefähr aussieht. Die Proportionen sind nur geschätzt und die Einzelheiten noch nicht wirklich berücksichtigt – es geht nur um einen ersten Eindruck …

1:16 BBU-Akkulok

11. Juli 2015 0

In einem Feldbahnforum habe ich zufällig einen Beitrag über die Aufarbeitung einer BBU-Akkulok entdeckt. Diese BBU-Akkulok ist meiner Meinung nach sehr gut für einen Nachbau gedacht – auch bzw. insbesondere, wenn man nur über eine kleine Auswahl an Werkzeugen und wenig Zeit verfügt und das handwerkliche Geschick zudem manchmal beeinträchtigt ist. Zudem passt sie thematisch sehr gut zu meinem Krankenhaus-Hinterhof-Diorama. Ich habe mir nach den verfügbaren Fotos zunächst einen Prototypen aus Karton angefertigt, um die ungefähren Proportionen abschätzen zu können. Als erster Ansatz m. E. ganz passabel, aber ein paar Angaben zu den tatsächlichen Abmessungen zu haben wäre mir lieber. Als nächstes werde ich den Prototypen farblich noch ein wenig „aufhübschen“, damit man sich besser vorstellen kann was es werden soll …

1:16 moderner Feldbahn Stirnwandwagen Teil 2

12. April 2015 0

Meine Version eines modernen Stirnwandwagens ist sehr stark angelehnt an einen Wagentyp gebaut von der Firma Arnold Neuweiler, von dem einige Wagen – sogar zum Personentransport – an einem Militärstandort im Gotthardbereich Verwendung gefunden haben. Dieses unbearbeitete Foto aus der Flickr-Galerie des Users Kecko, hier verwendet unter Berücksichtigung der vom User in Creative Commons definierten Nutzungs-Bedingungen zeigt das Vorbild: Meine Version unterscheidet sich u. a. dadurch, dass die Achslager nicht unten am unteren Rahmen befestigt sind, sondern die Achsen innerhalb des unteren Rahmens gelagert werden; deswegen ist der untere Rahmen auch höher als beim Vorbild. Diese Art Achskonstruktion – sogar ohne richtige Achslager – wurde auch in Lainz bei den Feldbahnwagen (Speisenverteilung) genutzt. Mein Stirnwandwagen unterscheidet sich auch in einigen Details vom Vorbild, vor allem fällt mein Stirnwandwagen etwas zierlicher/kleiner aus. Die Holzbretter sind bereits in Arbeit.

1:16 CAT-Stapler als Akkuschlepper auf Schienen

8. Februar 2015 0

Der (plastik)chirurgische Eingriff ist gelungen … 🙂 … ich habe mit der Böhler Kreissäge und einem scharfen Cutter den vorderen Teil des Akkuschlepper entfernt und neu gestaltet. Bei der Neuanfertigung von Teilen ist zwar das eine oder andere Teil zu Bruch gegangen oder durch das Azeton zu sehr angelöst worden (die Materialstärke war zu gering), so dass ich einiges zwei- oder dreimal anfertigen musste, aber egal – es ist ja nur die „Beta-Version“. Wo das Polystyrol geknickt werden musste, habe ich mit der Kreissäge (dieses Mal das Sägeblatt auf 45° gestellt) von der Unterseite eine Nut (halbe Materialstärke) hineingesägt. Die Teile ließen sich dann sehr gut knicken und die Nut war nach dem Verkleben mit dem Azeton praktisch nicht mehr sichtbar. Der schwarze Akkubehälter ist nur eine Attrappe aus Karton, die ich dann als Muster für den Akkubehälter aus Polstyrol genommen habe. Nur die Fotos wollen mir momentan irgendwie nicht mehr so richtig gelingen … 🙁

1 2 3 4 5 7