Alter Schuppen #1

 

Da mein Erstversuch einen hühnerstall zu bauen schon während der Bauphase meinen zwischenzeitlich gestiegenen Ansprüchen nicht mehr genügte, baue ich gerade einen neuen „alten“ Schuppen.

Basis ist auch hier wieder Graupappe (2mm), auf die das Fachwerkgerüst aus Kiefernleisten (3x5mm) sowie die einzelnen Ziegelsteine als Füllun der Gefache mit Holzleim geklebt werden. Die Fugen (ca. 0,5mm) zwischen den Steinen werden mit dünnflüssigem Modellgips ausgefüllt, dem ein Schuss Abtönfarbe (anthrazit) aus dem Baumarkt hinzugefügt wurde. Das Modellgips habe ich mit Fingerspitzen und einem Japanspachtel in die Fugen hineingedrückt. Nach dem Trocknen wurde überschüssiges Gips mit Draht- bzw. Zahnbürste und Schwammtuch entfernt und die einzelnen Mauersteine mit verdünnter Wasserfarbe bemalt, um ihnen ein natürlicheres Aussehen zu geben. Für das Fachwerk werden passende Leisten aus Lindenholz (2mm) zugeschnitten, dann mit Holz-Instantbeize und anschließend zunächst mit verdünnter weißer Wasserfarbe, dann mit verdünnter Wasserfarbe (grau, braun, grün und schwarz) nass-in-nass behandelt und nach vollständiger Trocknung auf die Kiefernleisten geklebt.

Der obere Balken (Rähm) und insbesondere der untere Balken (Schwelle) des Fachwerkes müssen farblich noch nachgebessert werden. Auch mit der Farbgebung der Ziegelsteine bin ich nocht nicht zufrieden