Die grüne Tür #1

07-07-0010-gruene-tuer-p1040364

Als ich neulich beim Museum für Arbeit Fotos für einen befreundeten Modellbauer machte, kam ich auch an diesem Gebäude vorbei. Ich fand den Zustand der Tür und des Mauerwerks so interessant, dass ich beschloss zumindest diesen Mauerabschnitt nachzubauen.

Das Türblatt ist aus Polystyrol (Stärke 0,25mm), der Türrahmen (2x2mm) ebenfalls. Die Rostschicht auf dem Türblatt besteht aus verschiedenen Brauntönen (Humbrol), aufgetragen mit kleinen Schwämmchen; eine Technik, die ich mir von Marc Reusser abgeschaut habe.

Bei den Ziegelsteinen rechts von der Tür handelt es sich um maßstabsgerechte Miniaturziegelsteine. Ich bin mir jedoch noch nicht sicher, ob ich für die Wand aus Mauersteinen ebenfalls Miniaturziegelsteine verwende oder versuche, diese aus Karton nachzubilden.  Diese Technik hat auch Marc Reusser im Baubericht 1/35 Paper Structure Vignette *link* vorgestellt und ich hatte zeitgleich probeweise einen Nachbau versucht: Mauersteine aus Karton *link*

Für die Verfugung der Miniaturziegelsteine habe ich Hydrocal von Noch/Woodland Scenics verwendet, da es dünnflüssiger ist als Gips und daher besser in die wirklich schmalen Fugen (ca. 0,5mm) läuft.

Der Türsturz und und das Fundament sind aus Modellgips, leicht abgetönt mit schwarzer Acrylfarbe (Lukas Cryl Terzia). Die Verschalung habe ich bereits entfernt, als der Gips noch feucht war. Für eine bessere Struktur habe ich den Gips mit einer feinen Drahtbürste (für Zündkerzen) bearbeitet. Die weitere farbliche Gestaltung des Gipses erfolgt mit Acrylfarben von Floquil/Polly Scale und Vallejo.

07-07-0011-gruene-tuer-p1040689