1:16 Stirnwandlore für Krankenhaus-Versorgungsbahn

01-0007-hospital-versorgungsbahn-stirnbordwagen-P1010680

Ich habe kürzlich versucht, aus Karton ein noch kleineres Feldbahn-Triebfahrzeug als den CAT-Akkuschlepper zu entwickeln. Dabei habe ich mich von der ASEA-Akkulok (Nr. 23) aus dem Frövi Maskin & Bruksbanemuseum inspirieren lassen: *klick*. Aber ich fand die Karton-Attrappe zu unförmig und habe den Bau nicht fertiggestellt. Allerdings fand ich das Untergestell recht gefällig und dachte mir, dass es einen  passenden Rahmen für einen modernen Feldbahnwagen abgeben würde. So habe ich den ursprünglichen Entwurf etwas abgewandelt und den Prototyp eines Feldbahn-Stirnbordwagens entwickelt. Die Abmessungen der Ladefläche entsprechen den Abmessungen einer Europalette (Europoolpalette).

Rollen soll der Stirnbordwagen auf Feldbahnrädern im Maßstab 1:22,5, die aber so in den Abmessungen den Rädern der Speisentransportwagen bei der Versorgungsbahn des Geriatriezentrums am Wienerwald in Lainz weitgehend entsprechen. Da die Versorgungsbahn in Lainz auf nur unwesentlich breiterer Spur (500 mm) unterwegs war als meine Vorbildspurweite (430 mm) jetzt ist, habe ich mich als Thema für mein Minimal-Layout  spontan für den Hinterhof einer Krankhaus-Versorgungsbahn (statt eines Werkstatthinterhofes) entschieden. Der Stirnbordwagen hat daher auch gleich die Farbe bekommen, in der in Lainz die Akkuloks und die Speisentransportwagen lackiert waren. Transportiert werden auf meiner winzigen Krankenhaus-Versorgungsbahn aber keine Speisen, sondern eher Wäsche zur Wäscherei (und zurück) und Verbrauchsmaterialien etc. Aufgrund der geringen Abmessungen des Triebfahrzeugs und der Wagen ist auch ein Betrieb im Untergeschoss einer Krankenhausanlage denkbar und darstellbar. Das hat es weltweit hier und da gegeben.

01-0008-hospital-versorgungsbahn-stirnbordwagen-P1010679

01-0009-hospital-versorgungsbahn-stirnbordwagen-P1010683