Flachlore Spurweite IIf

29. September 2011 0

Eigentlich hätte ich lieber das Untergestell einer Kipplore (wie aus dem Projekt im BBF) gehabt, aber meine Lötkünste reichen dafür vermutlich noch nicht aus. So habe ich mir dann eine „eckige“ Flachlore ausgesucht, wie es sie dutzendfach im Feldbahnbetrieb gegeben hat. Dazu habe ich U-Profil (6 x 3 mm) aus Messing genommen, 2 gleich lange Stücke à 90mm für die Seitenteile und 2 gleich lange Stücke à 36mm für die Stirnseiten abgesägt sowie ein weiteres Stück mit einer Länge von 36mm als Mittelstrebe. Mit diversen Hilfsmitteln ist es mir tatsächlich gelungen, alles rechtwinkeling zusammenzulöten. Danach habe ich die Lötstellen noch ein wenig gesäubert, da die Arbeiten sicherlich noch sauberer hätten ausgeführt werden können, aber meine Lötfähigkeiten haben eher den Status „fortgeschrittener Anfänger“. Die neuen Flachloren, die ich 2 meiner Modellbaukollegen aus dem BBF verdanke, haben identische Abmessungen wie die weit verbreiteten DIN-Kipploren, an denen ich mich auch beim Selbstbau-Versuch meiner ersten Flachlore orientiert habe. Da ich, was den Fahrzeugbau angeht, noch weitgehend werkzeuglos bin und bislang alles zwar nicht am Küchentisch, aber dafür am Schreibtisch […]

HaWe Triebfahrzeug

28. September 2011 0

Obwohl es mir an Zeit für Modellbau eigentlich mangelt und meine Bastelergebnisse meinen Vorstellungen und Ansprüchen oft noch nicht entsprechen, habe ich mich für ein neues Projekt entschieden: ein Gärtnerei Triebfahrzeug von HAWE. Auf ein Fahrzeug dieser Bauart bin ich eher zufällig gestoßen, auf der Suche nach einem Feldbahnfahrzeug von dem ich glaube, dass ich es mit den mir momentan zur Verfügung stehenden handwerklichen Kenntnissen/Fähigkeiten und Material (Feldbahnräder, DIN Achslager, Messingprofile und Holzleisten) bereits jetzt vorbildgerecht umsetzen kann. Für meine Struppe Akkulok, die Diema LR und eine noch in der Planung befindliche alte ASEA Akkulok benötige ich noch Teile, für deren Anfertigung mir das technische Know how und das Equipment fehlen … zumal sich meine ersten Schritten im CAD buchstäblich noch in den Kinderschuhen befinden … Die Triebfahrzeuge von HAWE, des ehemaligen holländischen Herstellers Herman & Wooning, heute HAWE Systems BV, fanden insbesondere in (holländischen) Gärtnereien Verwendung. Die HAWE Systems Europe BV baut zwar keine Triebfahrzeuge mehr, ist jedoch noch immer in der Sparte Gartenbau tätig und hat sich auf Logistik und Transportsysteme für Gewächshaus/Gartenbau […]

Struppe Akkulok

27. September 2011 0

Mein Wunsch, die Struppe Akkulok des Geriatriezentrums am Wienerwand in Lainz/Wien als Modell zu bauen, war gar aufgrund der wenigen Information zunächst nicht so einfach umsetzen. Den Prototypen meines Modells, erstellt lediglich nach Fotos, habe ich für einen Proportions-Check zunächst nur auf Karton gedruckt. Auf weitere Details bzw. Feinheiten habe ich daher verzichtet. Es hat sich dann schon bald jemand vor Ort engagiert und die Struppe Akkulok in Lainz vermessen. Mein besonderer Dank dafür an dieser Stelle gilt Herrn Kurt Stanek sowie dem Leiter der Versorgungsbahn und seinen Mitarbeitern, die sehr freundlich und hilfsbereit waren, Herrn Franz Straka sowie vielen Forumskollegen und Modellbauern in Deutschland, Österreich und weltweit. Auf Grundlage der jetzt vorliegenden Abmessungen habe ich eine neue Attrappe aus Graupappe gebaut und weiterhin die Antriebseinheit einer Bachmann® Straßenbahn einseitig gekürzt, damit diese unter den Aufbau passt. Bei der Verarbeitung meiner selbstgemachten Polystyrol-Teile musste ich leider feststellen, dass manuelles Ausmessen und Zuschneiden fehleranfällig sein kann: Eine Abweichung von nur 0,5 mm beim Ausmessen UND Zuschneiden führte zu einem kompletten Verzug (des Innenrahmens). Deswegen war ich […]

Gn15 Diesel Draisine #13

27. September 2011 0

Diese Diesel Draisine ist vollständig selbst gebaut aus Polystyrol (Platten bzw. Evergreen-Profile), 1mm Messingdraht für die Griffe, Balsaholzleisten für die Beplankung und Kupplungen von Ozark®. Angetrieben wird diese Draisine/dieser Schienentraktor von einem Bachmann® Straßenbahnantrieb. Diese Bauform habe ich aus meiner ersten Draisine entwickelt, allerdings unter starkem Einfluss des Tm 68 der Rhb. Da ich bisher meine wenigen Fahrzeuge nur auf einem Stück Flexgleis habe auf und ab fahren lassen, habe ich mir nunmehr einen Schienenkreis gebogen, der meinem angestrebten Radius – zumindest grob – entspricht. Bei einer Stellprobe habe ich jedoch festgestellt, dass sich – selbst bei der Verwendung von Kuppeleisen – wohl Schwierigkeiten mit meiner im Bau befindlichen Draisine #3 (gegenseitiges Aushebeln mit den Wagen) ergeben werden. So habe ich mich vorsorglich an den Bau eines weitgehend identischen Modells (Draisine #13) gemacht – allerdings 2 cm kürzer … Die Bodenplatte ist aus Polystyrol (46 x 100 mm) zugeschnitten, in die Mitte habe ich die Beleuchtungsplatine meiner “geschlachteten” Straßenbahn (mit einem dünnen Streifen Polystyrol darüber) geklebt. Danach habe ich die Seiten und die Beleuchtungsplatine mit […]

ASEA Akkulok

26. September 2011 0

Die Flachloren auf meinen Layout „Gutshof Uhlenbuettel“ sollen eigentlich von der Diema LR bewegt werden. Da die Gebäude auf dem ersten Abschnitt des Layoutes relativ eng beieinander stehen habe ich mich gefragt, ob in der Realität die Mitarbeiter eines Gutshofes, der landwirtschaftliche Erzeugnisse produziert und bestimmte Gewerbeeinheiten betreibt, begeistert wären, wenn so ein „dieselbetriebenes Glühkopf-Motoren-Monster“ sich ständig um sie herum und sogar in die Gebäude hinein fahren würde. Auf dem freien Feld sicher kein Problem, aber hier … ? Also musste eine Akkulok für diesen Layout-Abschnitt her. Mein erster Gedanke galt meiner Akkulok von Struppe, die ich dann bei einer Stellprobe ein wenig zu groß fand. Und eine der klassischen akkubetriebenen Grubenloks, von denen es ja eine große Auswahl gibt, sollte es auch nicht sein.  Bei dieser Gelegenheit habe ich mich jedoch an ein Modell von ASEA erinnert, das mal ein Modellbaukollege aus der GnATTERbox *klick* in einem meiner Threads dort eingestellt hatte. An dieser Stelle dafür vielen Dank an Oztrainz für den Kontakt zu Hans Hammarsten, der diese ASEA Akkulok vor vielen Jahren in […]

Gn15 Projekt – KOEF 2 Adaption

25. September 2011 0

Noch während ich an meiner Diesel Draisine arbeitete, habe ich mir zwischendurch immer wieder Gedanken darüber gemacht, dass es für den deutschsprachigen Raum kaum nachzubauende Vorbilder für die Vorbildspurweite von 381mm gibt , wenn man mal von den 3 oder 4 Parkbahnen absieht. Meine neue Lokomotive sollte es einem Fahrer ermöglichen, aufrecht im Führerstand zu stehen, aber trotzdem die Vorgaben für Bahnen der Spurweite 381mm nicht überschreiten. Das geht aber nur, wenn der Boden des Führerstandes sich knapp über den Schienen befindet. Beim Stöbern im Internet bin ich dabei auf die älteren Exemplare der KÖF II gestoßen und habe versucht, ihre wesentlichen Merkmale in einer Gn15-Adaption zu realisieren. Der Prototyp dieses Modells (Höhe 85mm x Breite 54mm x Länge 110mm) ist zunächst nur auf Karton gedruckt , eine Polystyrol-Version ist denkbar …  

1 3 4 5